Jiri Rocarek und Nicole Donzallaz gewinnen Subaru Skadi Loppet

Copyright: Marco Felgenhauer

Bei widrigen Bedingungen konnten sich heute der Tscheche Jiri Rocarek und die Schweizerin Nicole Donzallaz die Siege beim Subaru Skadi Loppet in Bodenmais sichern. Knapp 1.600 Sportler hatten für das Saisonfinale in Mitteleuropa gemeldet.

Harter Kampf über 42 Kilometer

Der Subaru Skadi Loppet verlangte den Teilnehmern zum Finale der Skimarathon-Saison noch einmal alles ab. Nicht nur das Höhenprofil, sondern auch das Wetter mit Regen und Wind forderte Kampfgeist und Durchhaltevermögen von den Skilangläufern. Bei den Herren konnte sich der Tscheche Jiri Rocarek bereits auf den ersten zehn Kilometern der 42 Kilometer Distanz, die in klassischer Technik zu bewältigen war, mit seinem Landsmann Jiri Pliska von den Konkurrenten absetzen. Bei Halbzeit machte sich Rocarek dann allein auf den Weg in Richtung Tagessieg und holte diesen ungefährdet nach etwas mehr als zwei Stunden Laufzeit. Damit sicherte sich der Tscheche auch den Gesamtsieg im xc-ski.de Skimarathon Cup. Platz zwei in der Tageswertung ging nach starker zweiter Rennhälfte an Florian Rohde, der Pliska (am Ende 3.) noch ein- und überholen konnte. Neuer deutscher Skimarathonmeister wurde unterdessen Daniel Debertin, der nach Platz vier beim König Ludwig Lauf heute Platz elf belegte.

Donzallaz dominiert Damenrennen

Bei den Damen war die Schweizerin Nicole Donzallaz ihren Konkurrentinnen deutlich überlegen. Bereits nach zehn Kilometern hatte sie schon über eine Minute Vorsprung auf ihre nächste Verfolgerin herausgelaufen. Bis zum Ziel vergrößerte sie diesen auf über sieben Minuten und konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren. Auf Platz zwei kam Jessica Wirth, die auf den letzten Metern noch Jessica Müller abfangen und auf Rang drei verweisen konnte. Dank Platz eins beim König Ludwig Lauf und Platz drei heute ging sowohl der Gesamtsieg im xc-ski.de Skimarathon Cup als auch der deutsche Skimarathonmeistertitel an Müller. Auf der 24 Kilometer Kurzdistanz durften sich die tschechischen Langläufer über einen Dreifach-Sieg freuen. Daniel Maka gewann vor Martin Svarc und Daniel Slechta. Bester Deutscher war Vincent Waller auf Rang vier. Den Sieg bei den Damen holte sich Andrea Klementova (Tschechien) vor den beiden Deutschen Eva Wolf und Svenja Eberhardt.

Sturm zwingt zur Absage der Skating-Rennen

Der Sparkassen Skating-Jet am Samstag fiel starken Sturmböen zum Opfer. Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h an den höher gelegenen Punkten der Strecke zwangen die Organisatoren vom WSV Skadi Bodenmais rund um Rennleiter Rainer Kuchler zur Absage. Das Risiko durch möglicherweise umfallende Bäume oder herabfallende Äste wäre zu groß gewesen. So gingen schließlich von den insgesamt knapp 1.600 gemeldeten Teilnehmern am Sonntag noch knapp 800 Starter bei den Klassik-Wettbewerben ins Rennen.

Alle Ergebnisse findet ihr hier